Kurzenmoor Newsletter No. 7

Rosen, Tulpen, Nelken …
… alle Blumen welken – aber ich, ich bin in allerbester Stimmung und busy wie die Bienen im Sommer! Nach langer Wartezeit und unendlich vielen Gesprächen können wir allen Paaren, die sich 2020 bei uns das Ja-Wort geben möchten, einen Vertrag zukommen lassen – yay!

Mit großer Energie und Vorfreude gehen wir jetzt also die Hochzeitsplanung 2020 an und sind jetzt – OMG! – schon so gut wie ausgebucht. Zumindest was Hochzeiten angeht; denn wir haben uns mit unserem Nachbarn darauf verständigt, nicht unbedingt jede Woche eine Hochzeit zu feiern und auch die Anzahl der Gäste auf maximal 75 Personen (all-in) zu beschränken. Die Hausregeln sind die gleichen geblieben: Lärmeinschränkende Maßnahmen und Aufenthalt im Haus ab 22:00 Uhr.

Hochzeitsmonat September:
Im September gab es bei uns keine Hochzeiten, weshalb ich mir die letzte August-Hochzeit für diesen Newsletter aufgespart habe.

? WIR GRATULIEREN ganz herzlich ?:

Am 31. August 2019 haben Laura und Matthias gemeinsam mit ihrem Sohn Dexter und ca. 30 Gästen, davon 8 Kinder, in Kurzenmoor geheiratet. Für diesen Tag hatte der Wettergott sich noch einmal ordentlich ins Zeug gelegt. Bei Rekordhitze um die 30 Grad Celsius kamen alle ins Schwitzen und fürsorglich standen Mini-Swimmingpools bereit.
Neben der Planungsberatung im Vorfeld habe ich mich an diesem Tag um die Blumen und die Kinderbetreuung gekümmert.

Eingangsbild Laura
Was für ein Wetter-Glück! Am Sonntag hat es dann nämlich schon geregnet. 🙂

Das Brautpaar wünschte sich ein ungezwungenes Gartenfest ohne großes Tam-Tam. Es gab von daher auch kein strenges Programm, sondern nur ein paar Eckpunkte und die Gäste konnten sich entspannt im Garten vergnügen. Auf der Festwiese wurden ein schattenspendendes Zelt mit Seitenwand und lange Biertische und -bänke aufgebaut.

Starke Familie: Laura mit ihren drei Schwestern.

Die Trauzeremonie im Garten war ein gemeinsamer Auftritt des Brautpaares samt emotionaler Rede zum Sektempfang an der grünen Laube. Statt eines klassischen Brautstraußes trug Laura einen weißen Ring mit Blüten in der Hand. Die Hochzeitsfarben waren vanille, altrosé und grün.

Laura wollte keinen großen Auftritt, aber wir haben auf einem klassischen Brauteinzug bestanden 🙂

Zum Kaffee gab es die Hochzeitstorte sowie süße Köstlichkeiten, die Lauras Schwester Änne (Besitzerin des Cafés Gemüsetorte in Dresden) gemeinsam mit ihrem Mann Alex gezaubert hatte. Danach hatten die Gäste Zeit, sich im Garten zu vergnügen und entspannt schöner Musik zu lauschen. Die Kinder veranstalteten unterdessen mit mir eine Schatzsuche und konnten sich in einer Tattoobude ein Klebebild aufbringen lassen. Auch die Erwachsenen bekamen später Tattoos.

In einer eigenen Kinderecke beim Trampolin konnten die Kinder später malen, basteln und zahlreiche Verstecke testen. Am Abend gab es ein klassisches Spanferkelessen und für alle interessierten Gäste eine Whiskey-Verkostung an der Bar. Die fröhliche Party endete am frühen Morgen im Partyraum.

Liebe Laura, lieber Matthias, es hat mir große Freude gemacht, euch kennenzulernen und euer Fest mitzugestalten. Toll, dass ich eure Bilder hier zeigen darf! ❧


Planungstipp: Programm und Beschilderung
Auch in diesem Newsletter möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch ein paar Planungstipps zu geben.
Weil die Location doch recht groß und am Anfang unübersichtlich ist, hat es sich in Kurzenmoor bewährt, passende Schilder für das Fest aufzustellen. Besonders schön sieht es aus, wenn die Schilder farblich oder inhaltlich das Thema der Hochzeit aufgreifen und „aus einem Guss“ sind. Oft vergessen wird z.B. ein Schild mit Parkhinweisen am Anfang der Allee aufzustellen, damit die Gäste nicht mit ihren PKWs in die Allee einfahren, wenn alle Parkplätze schon voll sind. Dann wird es mit Wenden schwierig und die Autos müssen rückwärts in Kolonne wieder rausfahren. Ist der Parkplatz voll belegt (auch die Dienstleister fahren mit Autos vor) können die Gäste auf die ca. 100m entfernte Landstrasse Holstendorf ausweichen. Hierfür macht es Sinn, ein Schild bereit zu halten auf dem steht „Parken in der Straße Holstendorf (und dann ein großer Pfeil nach links). Dieses Schild kann dann aufgestellt werden, sobald alle 12 Parkplätze auf dem Grundstück belegt sind.
Gerne kann ich grundsätzlich so ein Schild für alle anfertigen, dann passt es allerdings nicht unbedingt zum „Look“ eurer Feier. Aber ich werde für 2020 eines in petto haben. 🙂

Sinnvolle Schilder für Kurzenmoor sind:

  • Willkommensschild für die Einfahrt auf das Grundstück (Gäste wissen dann, dass sie richtig bei „eurer“ Hochzeit sind)
  • Ein Schild, welches Personen zur nächsten Einfahrt schickt, welche fälschlicherweise beim Nachbarn einbiegen wollen (Vom Nachbargrundstück aus großer Pfeil nach links und das Schild auf einem Stuhl, damit niemand durchfährt)
  • Beschilderung der einzelnen Orte, die ihr bespielt, wie z.B. Trauwiese, Sektempfang, Bar, Party, Spielplatz, Fotoecke, Candy Bar, Drinks, Toiletten, Raucherecke, etc.
  • Eine kleine Programmübersicht, auf dem die wichtigsten Uhrzeiten notiert sind (Gäste wissen gern, was wann zeitlich auf sie zukommt)
  • Im Haus: Die Toiletten sowie die Zimmer der einzelnen Gäste (jeder weiß gern, wo der jeweils andere zu finden ist).

    Die Schilder geben eurer Feier nochmal einen besonderen/persönlichen Look und machen es den Gästen leicht, sich zurecht zu finden.

Blume des Monats: Dahlien
Wusstet ihr, dass es ca. 35 verschiedene Sorten Dahlien gibt? Diese farbenfrohe und recht preiswerte Blume (da regional bei uns angebaut) kommt zurzeit in wahren Feuerwerksfarben daher. Ihr gerade fester Stil lässt sich super verarbeiten und die Blumen lassen sich gut einzeln präsentieren oder als „Filler“ für aufwendigere Bouquets und Arrangements nutzen. Lange Zeit war die Dahlie als Hochzeitsblume nicht sonderlich gefragt. Aber meine Trendnase sagt einen Aufschwung voraus.


Instagram Tipp: #YonderDesign
Unter dem obigen Hashtag findet ihr auf Instagram eine Seite, die mich immer und immer wieder inspiriert. Yonder Design ist ein Grafikdesignfirma aus San Francisco, USA, die sich auf das Branding und die Gestaltung von exklusiven Events spezialisiert haben. Die Entwürfe und Produkte der Kalifornier sind exquisit – right up my alley! ♡


Der nächste Besichtigungstermin ist am:
Mitwoch, 16. Oktober 2019, zwischen 17.-18.30 Uhr

Das war der Newsletter für den vergangenen September. Ich freu mich wahnsinnig auf euch und die nächste Saison! Habt es schön!

Liebe Grüße, Eure Peggy

Menü