Kurzenmoor Newsletter No. 3

Liebe Hochzeitspaare,
schön, dass ihr her gefunden habt! Heute gibt es den Newsletter also mal in einer etwas anderen Form auf meiner eigenen Webseite, bis ich wieder einen Provider gefunden habe, der etwas verlässlicher ist. :-

Was gibt es Neues?
In Kurzenmoor sind die Bäume wieder grün und die Natur erwacht ganz zauberhaft zum Leben. Allein das Zwitschern der Vögel am Morgen macht bereits gute Laune, hört mal hier….

Singvögel, aufgenommen am 29.4.2019

Hochzeitsmonat Mai:
Erfolgreich und mit meistenteils viel Sonne sind wir in die Saison 2019 gestart und es hat etwas länger gedauert, bis ihr wieder von mir hört, weil ich mit euch natürlich unbedingt die Fotos vom letzten Wochenende teilen wollte.

Hochzeit von Lena & Ben:
Am vergangenen Wochenende, genauer gesagt, am 4. Mai 2019 haben sich Ben und Lena in Kurzenmoor bei einer wundervollen Trauzeremonie mit ca. 75 Gästen das Jawort gegeben.
Die gesamte Feier trug die liebevolle Handschrift der beiden DIY-Fans und Freunde und Familie haben alle kräftig mitgeholfen. Die Braut trug zudem ein selbst genähtes Kleid. Die gewählten Hochzeitsfarben waren Kornblumenblau, Gold und Weiß.

Nachdem wir an Ostern so tolles Heiratswetter hatten, war es umso ärgerlicher, dass der Wettergott bei Ben & Lena einen Mix aus Hageln, Regen, Kälte und nur kurze Sonnen-Intermezzi vorgesehen hatte. Dies tat jedoch der Stimmung und vor allem der Feier keinen Abbruch, die letzten Gäste waren erst um 5 Uhr im Bett, so wurde mir berichtet.

Die gesamte Feier inklusive Trauzeremonie fand im Haus statt und ich freue mich sehr, dass ich ein paar Bilder mit euch teilen darf. Es handelt sich hierbei nur um kurze Snapshots, da die offiziellen Bilder noch vom Fotografen bearbeitet werden – vielleicht kann ich sie zu einem späteren Zeitpunkt noch nachreichen.

75 Personen fanden an langen Tafeln mit weißen Holz-Stühlen Platz.
Die Trauzeremonie fand im Partyraum statt. Die florale Deko bestand aus viel Greenery mit Blaudisteln und Pfingstrosen.
Überall im Haus wiesen liebevolle Schilder den Weg.
Frozen Yoghurt und eine selbst gebaute Candybar kamen später gut an.

Befragt ob sie im Nachhinein betrachtet, irgendetwas anders machen würden, haben Lena und Ben geantwortet: „Die Feier war genauso wie wir sie uns vorgestellt haben, aber wir würden anderen Paaren raten, nicht allzu viele unterschiedliche Dienstleister zu involvieren (sondern möglichst viel aus einer Hand zu buchen) und wir waren super dankbar über unsere Trauzeugen, die die ganze Zeit über im Hintergrund rotiert sind und uns den Rücken freigehalten haben.“

Liebe Lena, lieber Ben, vielen Dank, dass ihr unsere Gäste wart und dass wir diese Bilder hier teilen dürfen – wir wünschen euch Alles Gute auf eurem gemeinsamen Weg!

Rund ums Haus:
Alle Reparaturarbeiten an der Fassade sind beendet, yay! Das bedeutet, das Gerüst ist weg, die Fassade ist optisch wieder hergestellt und auch von innen ist (fast) nichts mehr von den Rissen zu erkennen.
Der Partyraum hat innen teilweise einen neuen weißen Anstrich bekommen, der den Raum nun wesentlich heller und freundlicher wirken lässt. Das Fitnessgerät wurde entfernt, so dass jetzt noch mehr Platz zum Tanzen bleibt. Die Treppe zu den Hochbetten lässt sich ebenfalls aushängen.

Weißer Anstrich im Partyraum

Leider haben wir zurzeit eine etwas größere Ansammlung von Ameisen in der Küche, hier sind wir dabei, möglichst schnell für Abhilfe zu sorgen. Die kleinen Biester sind jedoch hartnäckig. So wie übrigens auch die Maulwürfe, aber die haben wir mittlerweile im Griff.

Kinderbetreuung auf Hochzeiten:
Am Osterwochenende (20.4.2019) war ich für eine Hochzeit im Strandhaus Norderstedt im Einsatz, wo ich mit meinem 3-köpfigen Team 16 Kinder im Alter von 1-8 Jahren betreut und zwei Kindertische gestaltet habe. Diese Bilder möchte ich gerne mit euch teilen, vielleicht geben sie ja Inspiration.
Das Strandhaus Norderstedt ist ein Glaspavillon, der direkt an einem Strandabschnitt liegt.

Solch ein Wetter im April ist wie ein 12-er im Lotto.

Aufgrund des fantastischen Wetters konnten wir mit den Kindern sowohl draußen (Tipizelt, diverse Outdoorspiele, Riesenseifenblasen) als auch drinnen (Spiel- und Bastelecke) Zeit verbringen. Insgesamt waren sogar 30 Kinder anwesend, aber die meisten waren noch zu klein, um ohne ihre Eltern in unserer Obhut zu sein.

Drinnen und draußen hieß es gleichzeitig „Action“.

Das Farbmotto der Hochzeit war schwarz-gold-weiß. Demgemäß habe ich beide Kindertische in diesen Farben gehalten. Jedes Kind bekam ein Malheft und Stifte sowie eine Geschenkbox (Häuschen) mit altersgerechten kleinen „Zeitvertreibern“ darin. Alles kam sehr gut an, um ehrlich zu sein, wurden wir von den Kindern schier überrannt, aber die Eltern waren begeistert und konnten entspannt feiern, und das war gut so :-).

Durch den Kindertisch wurden auch die kleinsten Gäste thematisch in die Feier eingebunden.
Auch die Malvorlagen hatten ein Hochzeitsthema.

Falls ihr Fragen zum Thema Kinderbetreuung habt oder genauer wissen wollt, wie man so etwas am besten auf die Beine stellt, könnt ihr mich gerne fragen.
Und last but not least: Falls ihr euch für eure Feier goldenes Besteck wünscht, könnt ihr mich gerne ansprechen. Ich habe jetzt Vierersets (Messer, Gabel, Suppenlöffel, Dessertlöffel) für 100 Personen vorrätig in meinem Fundus.

Nächste Besichtigungstermine:
Die nächsten Besichtigungstermine finden statt am:
Sonntag, 5. Mai 2019, zwischen 18-19.00 Uhr
Sonntag, der 2. Juni 2019, zwischen 15-17.00 Uhr

Das war es zumindest für den jetzigen Moment aus Kurzenmoor. Die nächsten Paare stehen in den Startlöchern und hinter den Kulissen wird gewirbelt und gewerkelt. Habt es schön!

Liebe Grüße, Eure Peggy

Menü