Kurzenmoor Newsletter No. 10

Einen wundervollen Start ins neue Jahr…
… wünsche ich euch, auch wenn der Jahreswechsel gefühlt eine Ewigkeit her ist! Das Haus ist auf dem Wege zu neuem Glanz und auch die ersten Frühblüher lassen schon ihre Köpfchen sprießen. Auch wenn es jetzt gerade noch eher grau ist, wird der Frühling schneller Einzug halten, als man sich vorstellen kann, dann sieht alles wieder wundervoll aus. Wenn ihr also die nächste Besichtigung plant, wartet doch noch ein paar Wochen und ihr werdet staunen, wie schön dann alles ist!


Hochzeitsmonat Januar:
Wir gratulieren: Angelika & David!
Das Kurzenmoor auch im Winter als Hochzeitslocation seinen Reiz hat, haben wir mit Angelikas und Davids zauberhaften Fest am 25.1.2020 eindrucksvoll bewiesen. Kuscheldecken, Kaminfeuer, heißer Punsch – dies alles ist im Sommer nicht so richtig vorstellbar, im Winter aber umso schöner! Hier ein paar Eindrücke:

Sind sie nicht süß? (Es handelt sich wie immer bei allen Bildern um meine „Handyfotos“, noch nicht die offiziellen Bilder der Fotografin)

Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück aller Gäste und dem Getting Ready von Braut und Bräutigam, während der Partyraum zum Trauzimmer umfunktioniert wurde, da es für draussen dann doch zu kalt war. Mit einem weißen Trauteppich und weißen Stühlen sowie einem Meer an Blumen und Kerzen konnten wir ihn so umgestalten, dass er ein ganz wundervolles Ambiente bot. Die mittlerweile allseits beliebte antike Bank aus dem Flur wurde zur Traubank. Wie ihr mittlerweile wisst, ist Improvisation bei uns überhaupt kein Thema und es macht auch den Reiz der Location aus. Insgesamt fanden 55 Gäste im Partyraum Platz und die Traurede wurde von Davids Onkel gehalten, der mit vielen schönen persönlichen Worten und Geschichten durch die Zeremonie führte.

Im Handumdrehen wurde der Partyraum in Kurzenmoor zum intimen Trauzimmer.

Im Anschluss gab es leckere Kürbissuppe und später selbst gemachte Waffeln und Teevariationen aus dem Samowar. In der freien Zeit zwischen Kuchentafel und Abendessen konnten die Gäste Kicker spielen, ins Gästebuch schreiben oder spazieren gehen, während das Brautpaar mit der Fotografin unterwegs war. Am späten Nachmittag bei Einbruch der Dämmerung gab es ein romantisches Lagerfeuer mit Punsch, Marshmallows und Musik, dabei wurden die Wege von uns romantisch mit Kerzen beleuchtet. Ich selbst war mit einem vierköpfigen Team vor Ort, welches später auch noch durch drei zusätzliche Servicekräfte ergänzt wurde.

Überall gab es Feuer und reichlich Kerzenlicht – ein perfekter Kontrast zur eisigen Kälte draussen.

Drinnen wurden unterdessen die Tische neu gedeckt und durch opulente Greenery Girlanden ergänzt (das Farbthema der Deko war Dusty Blue, Granatapfelrot und Messing-Gold). Dies sorgte für ein weiteres visuelles Highlight beim Dinner, welches im Buffetstyle angerichtet war. Auf dem Speiseplan standen hauptsächlich vegetarische Köstlichkeiten, u.a. gefüllte Portobello-Pilze, Zanderfilet auf Limonensauce, mit Graupen, Feta und Walnüssen gefüllte Paprika oder auch Apfelcrumble mit Tonkabohnencreme sowie Mousse au chocolat mit Pflaumen zum Dessert. Zum Aperitif gab es eine zauberhafte persische Gesangseinlage von Davids kleinem Bruder, der alle Gäste sehr berührte und für eine einzigartige Stimmung sorgte.

Zum Abend hin noch einmal ein zweites „Dekohighligt“ zu setzen, erwies sich als perfekter Schachzug, da die Feier komplett im Haus stattfand.

Die Party wurde um 21:00 Uhr vom DJ mit dem „First Dance“ des Paares eröffnet und die Gäste tanzten bis spät in die Nacht bei Cocktails und allerlei anderen leckeren Getränken von der Bar.

Liebe Angelika, lieber David, herzlichen Glückwunsch zu eurer Vermählung und zu eurem gelungenen Fest!
Vielen Dank, dass ich eure Fotos hier teilen darf! ♡


Budgetplaner zum Donwload
Ich weiß, dass viele von euch mit dem Thema „Budgetplanung“ beschäftigt sind und sich hier und da auch etwas schwer damit tun. Von daher möchte ich euch mit zwei Vorlagen unterstützen. Diese habe ich selbst käuflich erworben und darf sie eigentlich nicht teilen, deshalb nutzt sie bitte nur für eure privaten Zwecke. Ihr könnt die Vorlagen bis Ende Februar über die untenstehenden Links herunterladen. Die erste Vorlage ist komplett mit Formeln versehen, dafür könnt ihr keine Inhalte rauslöschen. Die andere Vorlage könnt ihr bearbeiten und auf euch anpassen, dafür hat sie aber keine Formeln. Schaut gerne, mit welcher ihr besser zurecht kommt.
Ich rate grundsätzlich dazu, die Hochzeitsplanung wie ein Projekt, welches ihr vielleicht von der Büroarbeit kennt, zu behandeln. Es hilft, verschiedene Ordner anzulegen und am besten auf einer Cloudlösung wie z.B. Dropbox oder auf Google Drive abzulegen, damit ihr die Tabellen in Echtzeit mit jedem teilen könnt und nicht versehentlich mehrere Dokumente abspeichert oder überschreibt.

Budgetplaner Vorlage 1 mit Formeln
Budgetplaner Vorlage 2 ohne Formeln

Eine Ordnerstruktur könnte z.B. so aussehen:
Ordner Hochzeitsplanung
Unterordner:
1. Budget
2. Location
3. Programmablauf / Pläne (z.B. Aufbauplan, Dekoplan, Master-Ablaufplan, Ablaufplan für einzelne DL, Anfahrtsinfos …)
4. Gäste
5. Dienstleister (hier kommen Angebote und Verträge rein)
5.1. Hochzeitsplaner
5.2. Fotograf
5.3. Catering
5.4. Musik
5.5. Hair- und Makeup
5.6. Blumen
[etc.pp.]
6. Personal
7. Verleih
7.1. Möbel
7.2. Geschirr
7.3. Dekoration
8. Ausstattung
9. Hochzeitsreise
etc.pp.

Gebt mir gerne Bescheid, ob euch das hilft oder eher verwirrt. 🙂

Feuerschale und Brennholz
Wie oben beschrieben ist unsere Feuerstelle wieder hübsch und es können ca. 20 Personen drumherum sitzen oder stehen. Damit auch größere Gästezahlen ein Lagerfeuer geniessen können, habe ich zusätzlich zwei Feuerschalen angeschafft, die in der Nähe aufgestellt werden können. Unser selbst hergestelltes und gelagertes Feuerholz ist in diesem Winter ordentlich dezimiert worden, weil viele Gäste den Kamin lieben und fleissig genutzt haben. Bislang hatten wir immer einen Korb mit Feuerholz als Geschenk dazugestellt. Das geht nun leider nicht mehr, bzw. nur noch eingeschränkt, weshalb wir darum bitten, eigenes Feuerholz mitzubringen. Es ist nicht erlaubt, sich selbständig im Schuppen zu bedienen! Das Holz, was dort liegt, ist noch nicht abgelagert und wird rußen. Pro Stunde benötigt der Kamin im Haus ca. 2 kg Brennholz; das gleiche gilt für die Feuerstelle, wobei die Brenndauer hier von der Windsituation beeinflusst wird. Kleinere Anzündhölzer haben wir aber nach wie vor vorrätig.
Extratipp: Wenn ihr möchtet, dass eure Gäste nicht vor dem Kamin „versacken“ und noch das Tanzbein schwingen, plant entsprechende Slots ein und danach wird der Kamin ausgemacht. Den Kampf könnt ihr sonst nur verlieren. 🙂


Zeltangebot von Novazelte
Das Thema Zelt ist ein Dauerbrenner, weil man mittlerweile nicht mal mehr für den Sommer sicher sein kann, dass das Wetter hält. Eine Firma, die ganz besonders schöne, aber leider auch teure Zelte hat und mit der ich deshalb sehr oft im Gespräch bin, ist die Firma Novazelte. Sie führen die schönen südafrikanischen Spannzelte mit dem tollen Bohoflair in den Farben Sahara-Sand und weiß. Leider ist man dort nicht auf meine Idee eingegangen, eine bezahlte und nicht erstattungsfähige „Reservierung“ anzunehmen, so dass die Paare kurzfristig entscheiden können, ob sie das Zelt nehmen oder nicht. Allerdings habe ich das Angebot erhalten, ein Zelt für die Hauptsaison dauerhaft anzumieten und bei uns zu lagern. Ich habe mir also ein Angebot erstellen lassen für eine Dauermiete, komplett mit Holzboden und Seitenwänden (die man wieder rausrechnen kann, wenn man sie nicht braucht). Der Haken an der Sache ist, dass sich 1. die Miete natürlich nur dann als günstig herausstellt, wenn genügend Paare solch ein Zelt in diesem Sommer nutzen wollen und 2. muss das Zelt vom Brautpaar und seinen Gästen bzw. externen Helfern selbst auf- und abgebaut werden. Dies ist jedoch bei einem Spannzelt nicht allzu schwierig. Gerne teile ich dieses Angebot hier mit euch und bitte um zeitnahes Feedback, wer Interesse daran hat. Dann kann ich die Antworten sammeln und eine Einschätzung gewinnen. Das Zelt kann maximal 75qm groß sein und hat schräge Wände, das bedeutet, es passen an langen oder quadratischen Tischen maximal 60 Personen darunter. Die größte Zeltgröße, die wir auf der Festwiese beherbergen können, beträgt 8×12 Meter. Hier kommen die Zelte von Ralles Partyzelte infrage. Sein 8x12m Zelt fasst bis zu 90 Personen an langen oder quadratischen Tischen.

Angebot Dauermiete von Novazelte: hier

Dieses 75qm Zelt von Novazelte wurde für 40 Gäste an Rundtischen in Kurzenmoor aufgestellt.

Der nächste Besichtigungstermin ist am:
Freitag, 5. Februar 2019, zwischen 16-18.00 Uhr
Samstag, 22. Februar 2019, ab 12 Uhr

Das war der Newsletter für den vergangenen Januar. Eventuell werde ich nur noch jeden zweiten Monat einen Newsletter schreiben, weil ich mit den meisten von euch ohnehin in engem Planungskontakt bin. Aber wenn es etwas zu berichten gibt, bekommt ihr weiterhin Post auf diesem Wege.

Liebe Grüße, Eure Peggy

Menü