Was ihr für die Kinderbetreuung auf eurer Hochzeit wissen müsst

Meiner Erfahrung nach kommt im Planungsprozess einer Hochzeit die Frage nach der Kinderbetreuung erst relativ spät auf. Logischerweise, denn erst dann sind die wichtigsten großen Planungspunkte „abgehakt“ und die endgültige Gästeliste zeichnet sich ab. Gerade junge Brautpaare, die selbst noch keine Kinder haben, tun sich häufig schwer mit der Entscheidung, ob sie a) Kinder auf ihrer Hochzeitsfeier möchten und b) ob diese betreut oder mit einem eigenen Programm eingebunden und unterhalten werden sollen.

Die Entscheidung für oder gegen kleine Gäste bei einer Hochzeitsfeier ist sehr individuell und hängt von euch als Paar, von eurer Einstellung zu Kindern, von euren finanziellen Möglichkeiten, dem Stil eurer Feier und auch von den räumlichen Gegebenheiten der Location ab. Die Entscheidung könnt ihr nur für euch selbst treffen, denn beides hat Vor- und Nachteile.

Aus vollem Herzen „Ja“ sagen

Wenn ihr euch dafür entscheidet, dass Kinder auf eurer Hochzeitsfeier willkommen sind, so solltet ihr aus vollem Herzen hinter der Entscheidung stehen und euch vielleicht von dem Gedanken einer „perfekten“ Feier verabschieden. Kinder sind etwas Wunderbares, insbesondere auf einem Familienfest, da sie einfach im Hier und Jetzt genießen können und viel gute Laune und Abwechslung mitbringen. Aber eines sind sie nicht: Berechenbar. Stellt euch also darauf ein, dass es hier und da wild zugeht, zu unpassenden Zeiten laut wird oder auch mal Dinge kaputt gehen. Jedes Kind hat individuelle Bedürfnisse und einen eigenen Bio-Rhythmus. Anders als wir Erwachsenen, kann es diese nicht zwingend kontrollieren und steuern. Die Eltern können sicher am besten beurteilen, ob ihr Kind sich auf einer Feier wohlfühlt und wie es wohl bei Müdigkeit reagiert oder sich mit/ohne Aufsicht verhält. Es gibt „pflegeleichte“ Kinder oder solche, die einfach mehr Nähe ihren Bezugspersonen brauchen.

Nicht vergessen werde ich den fünfjährigen Jungen, der sich am Nachmittag ein großes Stück Erdbeertorte mit Sahne stibitzte, um sich dann an den etwas entfernten Dinnertisch zurückzuziehen, wo er die Tischdecke und die aufwendige Dekoration mit Erdbeersoße überzog. Die Eltern waren geschockt, aber für mich als Hochzeitsplanerin war es kein Problem, den runden 8-er Tisch neu einzudecken, selbst wenn das etwas gedauert hat. Zum Glück war für Tischdecken-Ersatz gesorgt. Auch volle Windeln oder kleine Ausraster durch zu viele Eindrücke, Zuckerkonsum oder schiere Übermüdung sind das, was ihr mindestens erwarten könnt, wenn kleine Kinder dabei sind. Auch das die Eltern alle paar Minuten ihr Getränk abstellen oder ein Gespräch unterbrechen müssen, weil jemand „Pipi“ muss oder es gerade wieder Geschrei gibt, solltet ihr fest einplanen. Im Gegensatz dazu werdet ihr mit zauberhaften emotionalen Eindrücken, süßen Zuneigungsbekundungen, viel Lachen und tollen Fotos belohnt.

Im Gegenzug dazu verläuft eine Feier ohne Kinder natürlich relativ störungsfrei (dafür passieren andere Dinge, aber das ist wiederum eine andere Geschichte). Da ihr an diesem Tag eure Liebe feiert und im Mittelpunkt steht, könnt ihr getrost eine Entscheidung treffen, die eure Wünsche als Paar reflektiert und mit der ihr euch gut fühlt. Wichtig ist nur, diese Entscheidung gegenüber den Gästen klar zu formulieren und keine Ausnahmen zuzulassen, damit niemand enttäuscht ist.

Solltet ihr bereits wissen, dass ihr bei eurem Fest eure und auch die Kinder von Freunden und Verwandten dabei haben wollt, hier ein paar hilfreiche Tipps für euch:

Kinderbetreuung auf eurer Hochzeit

Um nicht zwischen „mit“ oder „ohne“ entscheiden zu müssen, könnte es eine Lösung sein, ab einer Anzahl von 5 kleinen Gästen zumindest stundenweise auf eine professionelle Kinderbetreuung zu setzen, so wie ich sie auch mit Pretty Beautiful Events anbiete.

Von den Kosten für diesen Service abgesehen, hat die Kinderbetreuung viele Vorteile:

Statt das eure erwachsenen Gäste eine eigene (manchmal nicht leicht zu organisierende und zudem teure) Betreuungs-Einzel-Lösung für ihre Kinder finden müssen, übernehmt ihr diesen Posten für sie und kauft euch damit „Piece of Mind“. Jedes Elternteil kennt das Gefühl, auf einer Party zu sein und ständig aufs Handy zu schauen, ob nicht doch vielleicht der Babysitter angerufen hat. Viele wägen auch genau ab, wie sich ihr Aufenthalt auf einer Feier und damit auch die Kosten fürs Babysitting zueinander verhalten. Wenn eure Gäste ihre Kinder zu eurer Feier mitbringen können, diese aber vor Ort betreut werden, sind die Erwachsenen wesentlich entspannter und werden euer „Geschenk“ an sie gerne annehmen. Und sie werden es zu schätzen wissen. Ja richtig. Die Eltern werden es als ein Geschenk an sie empfinden, dass ihr euch um eine liebvolle Kinderbetreuung gekümmert habt. Denn so können sie auf eurer Feier präsent sein, ohne sich Sorgen zu machen und haben zudem all ihre Liebsten um sich.

Da Kinder heutzutage gar nicht mehr so viele Feste erleben und selten mit anderen Kindern spielen, die nicht ihrem Kita- oder Schulalltag angehören, freuen sich Eltern für ihr Kind, wenn es etwas Tolles erlebt und auch mal andere Kinder zum Spielen trifft. Ein Familienfest ist somit ein schönes Ereignis für alle Beteiligten und insbesondere auch für Kinder die sich selten sehen. Ich selbst erinnere mich an viele schöne Familienfeste als ich klein war. Ich durfte ein schickes Kleid anziehen und habe toll mit meinen Neffen, Nichten und Cousins gespielt.

Kinder lieben Feste und sind in der Regel nicht anspruchsvoll. Wenn sie aber genau wie die Erwachsenen an einem schön gedeckten Tisch sitzen dürfen, andere Kinder um sich haben, ihre Lieblingsspeisen bekommen und auch noch mit kleinen Geschenken und einem eigens für sie zusammengestellten Programm überrascht werden, sind sie „over the moon“. Die Eltern übrigens auch. Das gibt Pluspunkte für euch als Paar, insbesondere, wenn ihr keine eigenen Kinder habt, da solch ein Service alle Erwartungen bei weitem übertrifft.

Anzahl und Alter der Kinder

Die Entscheidung, ob ihr euch für eure Hochzeitsfeier eine Kinderbetreuung einkauft, hängt vor allem von der Anzahl und dem Alter der Kinder sowie den räumlichen Gegebenheiten der Location ab. Erst ab etwa fünf Kindern macht es Sinn, eine eigene Betreuung auf die Beine zu stellen. Sind die Kinder noch sehr klein, als unter 1,5 Jahren, ist eine Betreuung schwierig, da die Kinder doch überwiegend bei ihren Eltern sind und feste Rhythmen eingehalten werden müssen, was Mahlzeiten, Wickelzeiten und Schlaf angeht. Ab etwa zwei Jahren jedoch sind Kinder sehr neugierig und experimentierfreudig und es macht großen Spaß, gemeinsam mit ihnen auf Entdeckung zu gehen. Wenn wir bei Pretty Beautiful Events für eine Kinderbetreuung angefragt werden, schauen wir uns neben den sonstigen Rahmenbedingungen als erstes an, wie alt die Kinder sind und teilen sie in Minis (1-3), Midis (4-7) und Maxis (8-12) Jahren ein. Danach richtet sich unser Betreuungsschlüssel. Gerade bei den kleinen Kindern sind wir ab 4 Kindern immer mindestens zu zweit, da ja auch ein Kinderbetreuer mal „ums Eck“ muss oder es auch vorkommt, dass ein Elternteil auf der Party gefunden werden muss. Bei älteren Kindern hängt es von der Anzahl der Kinder und dem geplanten Programm ab, wie viele unserer ausgebildeten Pädagogen eingesetzt werden. Ab 12 haben die meisten Kinder keine Lust mehr auf eine organisierte Gruppe, können sich aber immer gerne anschließen, wenn sie mögen.

Drinnen oder draußen?

Je nachdem, wo die geplante Hochzeitsfeier stattfindet und je nach Räumlichkeiten und Saison planen wir Aktivitäten für drinnen und draußen ein. Dafür haben wir einen reichhaltigen Fundus an Spielsachen und schönen Aktivitäten, die sich schon x-fach bewährt haben. Meist planen wir gemeinsam ein Programm, welches auf den Zeitplan der Feier und auch auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt ist, (zumeist frühere) Mahlzeiten und Snacks inklusive. Auch gehen wir auf das Naturell der Kinder ein: Sind es überwiegend wilde Kinder, die viel toben und am liebsten den ganzen Tag auf Schatzsuche gehen oder sind auch stille Kinder dabei, die gerne basteln oder vorgelesen bekommen? Meist planen wir eine bunte Mischung aus Aktivitäten und auch den Plan B für Regen mit ein. Hier ist es natürlich wichtig, dass eure Hochzeitslocation über eigene Zusatz-Räumlichkeiten oder einen eigenen Garten bzw. eine Terrasse verfügt, deren Nutzung ihr im Vorab erfragen solltet.

Sicherheit geht vor

Ein wichtiger Punkt beim Thema Kinderbetreuung ist das Thema Sicherheit. Hier stellen wir uns Fragen wie: Gibt es ein abgegrenztes und leicht zu überwachendes Terrain oder gefährliche Ecken oder findet die Hochzeit am Wasser statt? Dürfen die Kinder in einem Minipool plantschen? Was ist erlaubt, was nicht? Wie sicher sind die Spielgeräte auf dem Gelände oder was passiert, wenn sich ein Kind verletzt? Wie viele Kinderbetreuer: innen brauchen wir also wirklich?

Um all diese Fragen zu klären, schauen wir uns vorab die Location an und entwickeln einen eigenen Sicherheitsplan, welchen wir mit euch genau besprechen. Auch Themen wie Erste Hilfe und besondere Allergien klären wir vorab mit euch ab. Da uns diese Fragen ganz besonders wichtig sind, haben wir eine Reihe von Sicherheits-Maßnahmen entwickelt, die sich überaus bewährt haben. Um nur zwei zu nennen: In der Regel bekommt jedes von uns betreute Kind ein eigenes Namensbändchen mit einer Notfallrufnummer und bei allen Outdoor-Aktivitäten auch eine Sicherheitsweste. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn es sich bei eurer Location um einen teil-öffentlichen Raum handelt, wo auch noch andere Kinder zugegen sein könnten.

Neben dem inhaltlichen Programm liegt es uns sehr am Herzen, die Kinderbetreuung vom Ablauf her nahtlos in eurer restliches Programm einzufügen und dafür zu sorgen, dass sich alle Anwesenden damit wohlfühlen. Auch optisch sollen die Angebote zu euch passen sowie den Stil und das Motto der Feier reflektieren. Deshalb machen wir uns viele Gedanken, wie wir die Aktivitäten so gestalten und die Kinder so einbinden, dass sie verstehen, dass es an diesem Tag um eine, ja, um eure Hochzeit geht. Um ein Beispiel zu geben: Solltet ihr für eure Feier zum Beispiel bestimmte Farben gewählt haben, so würden wir diese Farben und/oder dieses Motto aufgreifen. Nicht selten kommt es vor, dass wir extra Requisiten anfertigen, die zum Stil einer bestimmten Feier passen, z.B. bauen und bemalen wir mit den Kindern eine Pappe-Burg, wenn euer Fest auf einer mittelalterlichen Burg stattfindet. Auch die Spiele greifen dann das „Burgthema“ auf und die Schatzsuche findet selbstverständlich in einem Mittelalter-Setting statt. Auch das Thema Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen, weshalb wir auch hier ständig Ideen wälzen.

Wenn kleine Menschlein müde werden

Mittlerweile haben wir bei Pretty Beautiful Events viel Erfahrung darin, zu beurteilen, was gut bei Kindern jeden Alters ankommt (hallo Riesenseifenblasen!), aber selbst das spannendste Programm macht irgendwann müde. Gefährlich sind vor allem kleine Zappelwesen, die todmüde sind und noch nicht schlafen können, weil sie zu aufgekratzt sind. Da passieren schnell Unachtsamkeiten.
Deshalb ist es wichtig zu klären, was am Abend passiert, wenn die Kinder wirklich ins Bett müssen oder sollten. Wer kümmert sich am Abend um die Kinder und ab wann/bis wann? Muss ein Elternteil nach Hause? Wie lange können und werden die Eltern als Gäste bleiben? Und wie habt ihr eure Mahlzeiten geplant? In der Regel können kleinere Kinder nicht bis 20/21 Uhr warten, um ihr Abendessen einzunehmen, weshalb wir oft ein vorgezogenes Kinderessen machen und stattdessen mit einer Kinderdisco abschließen. Aber was passiert im Anschluss? Wenn die Location Extra-Räumlichkeiten hat und/oder die Gäste in der Nähe übernachten, ist es zum Beispiel kein Problem, kleinere Gäste in einem angrenzenden Raum schlafen zu legen oder, wenn die Feier in einem großen gemieteten Haus stattfindet, die Kinderbetreuer:innen mit Babyphone auszustatten. Auch hierfür gibt es Lösungen, die vor allem auch noch bedacht werden sollten, wenn es um den nächsten Morgen geht. Denn dann sind alle kleinen Kinder —  hallo wach! —  während ihre Eltern noch den Kater der letzten Nacht verarbeiten. Es lohnt sich also durchaus, zumindest in der Theorie darüber nachzudenken, was am Abend sowie am nächsten Morgen geschieht.

Wie auch immer ihr euch am Ende entscheidet, ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen und einige Fragen klären. Eine Hochzeitsfeier mit Kindern ist etwas Wundervolles, aber es schadet nicht, ein wenig vorauszuplanen und alle Eventualitäten zu bedenken. Das gilt natürlich für alle Punkte eurer Hochzeit. Mit unserer Expertise in Sachen Planung UND Kinderbetreuung stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Vorheriger Beitrag
Catering Tipps für eure Hochzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü